Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Hier werden Bauvorschläge oder Tipps für das Bauen von Lautsprechern diskutiert
master-psi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 21:14

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von master-psi » Fr 25. Mai 2018, 17:39

@ Peanuts: ja, in der Bucht gibt es die, wie gesagt aus China kommend für nicht sooo viel Geld.
@ DanielF: Okay ist verstanden! Da ja im Bausatz die 3,9 Ohm mit bei waren, ist das ja schon der leiseste Version des MT-HT.
Ich habe mir noch 1,8 Ohm /10 Watt 1% dazu bestellt, die ich in Reihe nach dem 3,9 Ohm einbringen werde.
Somit werde ich beide Varianten mal ausprobieren.

An sich ist der Bass nicht zu wenig, es ist wahrscheinlich halt der Charakter der Box.
Es fehlt manchmal ein wenig, dass "bauchige" im Bass. Sie ist wahrscheinlich einfach nicht so auf diesen "Effekt-Bass" abgestimmt.
Was ja nicht verkehrt ist, nur manchmal möchte man das es noch ein wenig mehr nach "vorne" geht.
Laut macht sie auch mehr Spaß als leise, was nicht heißen soll, dass sie leise falsch klingt. Aber laut geht da schon Einiges :D

Peanuts
Beiträge: 54
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:48

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von Peanuts » Fr 25. Mai 2018, 23:04

Ja, laut geht schon was :mrgreen: Hatte gerade hier Party mit den Kindern, da lief auch Tiefbasslastiges ohne Subwoofer, trotzdem flatterten die Hosenbeine.

Normalerweise stimmt man die Box neutral ab und macht den Rest über den Verstärker. Du brauchst im Prinzip so eine adaptive Loudness. Also entweder einen AVR oder einen Stereoverstärker von Yamaha.

Bei leisen Pegeln gibt es etwas Bass dazu, bei hohen Lautstärken nimmt der Effekt ab (gehörrichtige Lautstärke, einfach mal googeln).

Aber mit den Widerständen wirst Du auch glücklich, denke ich.

master-psi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 21:14

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von master-psi » Sa 26. Mai 2018, 07:27

Vielleicht werde ich mal mein miniDSP einschleifen und eventuell 2-3 dB bei ca. 44 Hz dazugeben.
Die kleine Senke im Frequenzverlauf (siehe Onlineshop) könnte der Grund für den "ungewohnten" Bass sein.

Wie gesagt, sie klingen ja nicht falsch! Aber manchmal ist der Bass ein wenig zurückhaltend.
Vielleicht gewöhne ich mich auch gerade daran oder die Boxen sind langsam "eingespielt".

Thema laut Musik hören:
Wirklich beeindruckend ist, dass sich bei hohen Lautstärken alles noch richtig gut anhört.
Wie wohl der "Typus Exclusive Beryllium Bausatz " klingen mag? :mrgreen:

Peanuts
Beiträge: 54
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:48

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von Peanuts » Sa 26. Mai 2018, 11:10

Das Schlimme ist, wenn so ein Angebot steht ... obwohl es eigentlich Overkill ist.

Vorteil: 4 Ohm.

Du könntest auch Deine Exclusive auf 2,5 Wege erweitern. Der zweite Tieftöner spielt dann z.B. erst unter 80 Hz = +6 dB im Tiefbass, der Rest bleibt.

master-psi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 21:14

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von master-psi » Sa 26. Mai 2018, 13:22

Deinen ersten Satz verstehe ich leider nicht ganz?
Ist der "Typus Exclusive Beryllium Bausatz " deiner Meinung nach zu teuer?

Thema 2,5 Wege:
Nee, lieber nicht. An sich überlasse ich lieber Denen die Abstimmung die es drauf haben :-)
Da würde ich nur verschlimm-bessern (so viel Ahnung habe ich da nicht von) und die jetzige Größe ist schon cool so.

Obwohl, so ein kleines zusätzliches dazustellbares Bassabteil ja nicht so übel wäre, bei den momentanen Preisen :roll:

Peanuts
Beiträge: 54
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:48

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von Peanuts » Sa 26. Mai 2018, 18:02

Nein. Es ist verlockend, aber irgendwie auch unvernünftig. So in etwa.

Probier auch mal einen Vorkondensator aus.

Ich habe mal mit 680 uF gemessen.

40 Hz: +2 dB
50 Hz: +1,5 dB
100 Hz: -1 dB
ab 130 Hz: +/- 0 dB

Der Vorkondensator muss aber unmittelbar vor den Tieftöner.

Vor der Weiche fungiert er als normaler Hochpass.

Evtl. passen bei Dir 560 uF besser (weil ich tiefer abgestimmt habe im Vergleich zu Deinem Bauplan).

Mit dem Widerstand vor der Weiche wird es dann extrem.

master-psi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 21:14

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von master-psi » So 27. Mai 2018, 00:11

Naja, unvernünftig wäre es die Dinger im 15 qm Raum aufzustellen. ;)
Die sind bestimmt schon sehr gut (wenn bpa das ihre Spitze nennt).

...Ein Vorkondensator würde mir zu viel im Tiefbass "pushen", mein einziger Punkt bei den Kiste ist, dass es der Bass manchmal zu zurückhaltend klingt aber so wird es auch gewollt sein. Alles halb so wild, ein ticken bauchiger wäre ganz nett aber dafür "dröhnt" er auch nie!

Schwer zu erklären.. und wie gesagt auch kein Problem.... so wurde sie halt abgestimmt und im Grunde auch ganz cool, nur halt ungewohnt.

Wenn ich mal ein wenig Zeit habe werde ich mit dem miniDSP mal ein wenig spielen und gucken was so geht.

Peanuts
Beiträge: 54
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:48

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von Peanuts » So 27. Mai 2018, 11:20

Nein, das stimmt nicht. Es kommt auf den Bauteilwert an.

Mit 680 uF habe ich wie gesagt eine moderate Erhöhung von 40 bis ca. 60 Hz. Bei 35 Hz ist es +/- 0 und darunter sogar leiser! Dann greift der Hochpass des Kondensators.

Ich hab mal spaßeshalber beide Kondis in Reihe geschaltet. Dann ist der Tiefbass komplett weg, aber es gibt eine dicke Erhöhung im Oberbass. Klingt dann wie eine Fertigbox von Canton oder Magnat :) Taunus-Sound rules.

Mit 560 uF dürfte also bei ca. 40 Hz abgeriegelt werden, was gut zu der BR-Abstimmung passt. Denn darunter fehlt die Luftfeder und das Chassis hubt sich tot. Darüber dürfte es dann "bauchiger" klingen, wie Du sagt.

Ich hab mir Kippschalter besorgt, um es schaltbar zu machen.

miniDSP ist zwar präziser, bei mir geht es aber auch darum, die Box universell einsetzen zu können. Ich hab noch gar keinen Verwendungszweck dafür, war ein reines Spaß- und Lernprojekt. Macht aber Lust auf mehr.

master-psi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 21:14

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von master-psi » So 27. Mai 2018, 17:32

Oh, denn habe ich dich nicht richtig verstanden. Ja, der Materialwert ist bei den jetzigen Rabatt nicht beeinflusst, da haste recht.

Gestern habe ich meinen AVR (Marantz SR7010) ganz schön ins Schwitzen gebracht mit den beiden Boxen!
Obwohl er mit einem extra Lüfter von mir gekühlt wird, wurde er mehr als handwarm.
Da ich noch eine Alesis RA 500 habe, könnte man die schön mit miniDSP an die beiden Boxen hängen. :)
Aber dein Einwand mit der Flexibilität ist auch absolut richtig!

Thema Kondensator:
Das hört sich doch ganz gut an was du da schreibst! Ich habe sogar noch 8 Stück von den 560 µF 100V 10% rumliegen!

Zeit habe ich jetzt auch noch dafür :? Ich werde mal einen Kondensator vor den TT in Reihe einbringen (so dicht wie möglich).
Mal gucken was sich tut.

Auf jeden Fall, möchte ich mich bei dir ganz herzlich bedanken für deine Geduld/Hilfe! :D

master-psi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 21:14

Re: Ein paar Fragen zu dem "Exclusive 3/8" Bausatz

Beitrag von master-psi » So 27. Mai 2018, 19:11

Ja, der Bass wurde etwas beeindruckender...ich werde mich mal reinhören!
Mal gucken ob das Durchstrukturierte im Bass (was vorher wirklich schon sehr gut war) noch so vorhanden ist.

Antworten