2x4 HD Netzbrummen beim PC als Quelle

Allgemeine Fragen zu den Produkten der Firma miniDSP.
Antworten
latscholax
Beiträge: 4
Registriert: Do 17. Aug 2017, 06:39

2x4 HD Netzbrummen beim PC als Quelle

Beitrag von latscholax » Mi 28. Feb 2018, 20:09

Servus,
Soweit bin ich mit meinem neuen 2x4HD sehr zufreiden. Klanglich ein absoluter Zugewinn zum normalen 2x4. Es rauscht nichts, Ausgangspegel sind jetzt auch absolut ausreichend. Allerdings habe ich jetzt ein anderes Problem: Sobald der HTPC als Quelle genutzt wird kommt über die Lautsprecher ein wirklich fieses Netzstör Signal. Ist der PC an, und es wird über eine andere Quelle gehört, ebenfalls, aber etwas leiser. ISt der PC aus, und ich höre von CD/Vinyl ist es totenstill. Es macht dabei auch keinen Unterschied ob ich den Ton vom PC über HDMI oder Toslink abgreife.

Das Netzteil vom 2x4 HD an andere Steckdose/Steckerleiste zu stöpseln brachte keine Besserung. Wenn ich den USB-Eingang vom 2x4HD nutze, bleibt das Störsignal ebenfalls aus. Das ist für mich aber keine Lösung, da ich den AV Receiver(Analog Eingänge) weiterhin nutzen will.
Hat wer eine Idee was Abhilfe schaffen könnte? Ich vermute irgendwas am/im PC verursacht fiesestes EMI Geschleuder.

Grüße
Latscho

Nick
Beiträge: 131
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 11:54

Re: 2x4 HD Netzbrummen beim PC als Quelle

Beitrag von Nick » Do 1. Mär 2018, 09:06

Hi Latscho,
das sind die vielen Netzteile... Irgendwo ist die Masse auf einem andern Potential.
Laptop mal ohne Netzteil testen. Dann ist das Brummen weg???
Gruss,
Nick

latscholax
Beiträge: 4
Registriert: Do 17. Aug 2017, 06:39

Re: 2x4 HD Netzbrummen beim PC als Quelle

Beitrag von latscholax » Do 1. Mär 2018, 19:22

Hi,

Das ist leider ein PC mit internem Netzteil, ohne Akku. Ton wird per HDMI übertragen.Könnte hier ein besser geschirmtes KAbel funktionieren?

DanielF
Beiträge: 87
Registriert: Do 17. Nov 2016, 12:19

Re: 2x4 HD Netzbrummen beim PC als Quelle

Beitrag von DanielF » Mo 5. Mär 2018, 12:16

Du versuchst die richtige Maßnahmen aber vielleicht haben wie eine mögliche Lösung übersehen. Wie soll der 2x4HD eingeschleift werden, und welche Aufgaben soll er übernehmen?
If you're not a work in progress, we can't be friends.

Nick
Beiträge: 131
Registriert: Sa 12. Nov 2016, 11:54

Re: 2x4 HD Netzbrummen beim PC als Quelle

Beitrag von Nick » Mo 5. Mär 2018, 16:50

Hi,
wir kennen das Problem von externen Netzteilen wie z.B. an Laptops.
Klingt blöd, aber ist so: es liegt nicht am miniDSP.
Ich hatte das gleiche Problem mit meinem Laptop und Externem D/A Wandler eines renommierten Herstellers.

Das bringt Dich allerdings nicht weiter.
Mögliche Lösungen:
- Batterie (Akku...) Betrieb des 2x4 z.B. mit einem PowerPack (wir werden das testen)
- Irgendeine USB zu Toslink Lösung...
- Raspberry benutzen

UND: warum HDMI??? vor allem: WIE???

Gruss,
Nick

latscholax
Beiträge: 4
Registriert: Do 17. Aug 2017, 06:39

Re: 2x4 HD Netzbrummen beim PC als Quelle

Beitrag von latscholax » Mi 7. Mär 2018, 16:38

Ich nutze einen Yamaha AV Receiver als Vorverstärker. Das 2x4HD hängt hier an den Preouts und trennt meine 2 Tops vom Eckhorn. HDMI wird genutzt, weil ich auch mal ne Blueray schaue und dann auch gern die guten Tonspuren nutzen will. Macht aber keinen Unterschied; das Brummen ist über Toslink und auch über Chinch(vom PC aus in den AVR) vorhanden. Es kommt definitiv vom PC. Wenn dieser aus ist, kann ich ja CD/Phono über den AVR ohne Störung hören.
Provisorische Lösung: wenn ich mal "richtig" Musik hören will, nutze ich den USB Eingang vom 2x4HD. Den Eingang per UniversalFB umzuschalten,bekommt meine bessere Hälfte aber nicht gebacken(die Universalfernbedienung ist ein Buch mit 7 Siegeln :mrgreen: ) und ausserdem möchte ich auf die Annehmlichkeiten eines AV Receivers auch nicht verzichten. ( Mehrkanalton bei Filmen , Spotify Connect etc...)

Raspberry habe ich auch schon dran gedacht, da läuft aber kein Dirac drauf und für h.265/Blueray ISOs ists etwas schwach auf der brust.

Ich weiss gerade nicht so richtig wo ich ansetzen soll; das normale 2x4, das über die USB Buchse vom AVR gespeist wurde, hatte das Problem nicht, also vermute ich, das Problem müsste ja Netzteilseitig irgendwie zu lösen sein.

latscholax
Beiträge: 4
Registriert: Do 17. Aug 2017, 06:39

Re: 2x4 HD Netzbrummen beim PC als Quelle

Beitrag von latscholax » Fr 16. Mär 2018, 16:25

Falls es noch wen interessiert: Problem gelöst. Nach endlosem Neuverkabeln und Stecker drehen, habe ich mir sowohl für den MiniDSP als auch für den Yamaha AVR einen Erdungsstecker gebastelt. Einfach ein Drätchen an einer der äußeren Gehäuseschrauben und an den Schutzleiter der Steckdosenleiste gehängt. Nur AVR Erdung:80% weniger brumm, MiniDSP und AVR Erdung ran: Brummen komplett weg. Man kann diese Dräte einfach an einem handelsüblichen 230V Stecker am Schutzleiterkontakt befestigen und dann in die Steckdose stecken.
Ich weise ausdrücklich darauf hin: wer keine Ahnung hat was er hier zu tun hat: FINGER WEG!! , für alle Anderen: es funktioniert. :mrgreen:

Antworten