Seite 1 von 1

Digitale Raumkorrektur

Verfasst: Mi 22. Mai 2019, 14:23
von Nick
Mal ein paar Fakten rund um die digitale Raumkorrektur.
Wir lehnen uns im Sessel zurück und lassen folgendes zu: Der Raum ist Analog sowie die Akustik im Raum. Es gibt kein 1 oder 0, also gilt: es gibt ein Fenster von möglichen Lösungen. Und sowieso: kein Falsch. Es gibt Raummoden...
Sowie:
- Es gibt keinen fehlerfreien Raum bei Hifi
- Es gibt keinen fehlerfreien Lautsprecher
- Es gibt den persönlichen Geschmack...
- Wir befinden uns in keinem Labor oder Musik Studio. Dort gelten andere Ideale...

Mit einem DSP kann ich Moden (meist unterhalb von 100 Hz) digital minimieren. D.h. den Frequenzgang vor den Lautsprechern verändern um Moden im Raum erst gar nicht anzuregen.
Also aus "Dröhnen" einen trockenen Bass "zaubern". Im idealen Fall.
Beispiel: einfach mal auf eine der vielen Hifi Messen gehen. In vielen Räumen wird ohne DSP gearbeitet. Das hört man... Die Räume in den Hotels sind nicht optimal. Eher eine akustische Katastrophe. Wer bei uns rein schaut, dem zeige ich gerne den Unterschied /unsere Messungen.

Ratschlag: Erst Messen. Dann kaufen...
Was braucht man:
- Software (z.B. https://www.roomeqwizard.com/)
- Mikrophon. Natürlich das UMIK-1 von uns... :-)
- Zeit...

Jetzt bist Du in der Lage Deinen Raum "auszumessen" um folgendes zu einzuschätzen: brauche (will...) ich Raumkorrektur oder nicht.
Hilfe: dieses Forum. Messung hochladen... Meinung einholen.
Auch hier gilt: nicht jeder braucht Raumkorrektur!

Erst dann entscheide ich mich für ein Gerät.
Auch hier: das Forum hilft.

Oder Du rufst bei blue planet acoustic an...
Standard Beratung natürlich Kostenfrei. Erstellung von Zielkurven mittels Fernwartung/ Erstellung eines Filters ist Zeitintensiv, d.h. es kostet Geld.

Viel Spaß beim Messen...
Nick